Minis der Feuerwehr Wallerfangen erneut im Minisaarland im Einsatz

Nach dem erfolgreichen Start in 2008 findet nun zum zweiten Mal „Minisaarland“ statt.
Minisaarland ist eine Stadt für Kinder, in der es wie in einer richtigen Stadt zugeht.
Kinder im Alter von 8 bis 15 Jahren verwandelten das Saarbrücker Messegelände 3 Wochen lang in ein Land, in dem sie arbeiteten und Geld verdienten, studierten, am öffentlichen Leben teilnahmen, Verantwortung übernahmen und politisch aktiv wurden.
Und wie in einer normalen Stadt, passieren auch dort Unfälle oder es kommt zu Bränden. Daher braucht das Minisaarland auch eine Feuerwehr.

Am 15.Juli übernahmen die Minis der Feuerwehr Wallerfangen diese Arbeit.
Pünktlich zu ihrem Dienstbeginn fanden sich morgens um 10 Uhr acht Kinder zwischen 8-11 Jahren auf der Feuerwache ein, wo sie mit Helmen, Handschuhen und Einsatzjacken ausgerüstet wurden. Jedes Kind bekam vom Dienststellenleiter noch eine Aufgabe zugeteilt und schon ging das Arbeitsleben los.

Gleich zu Beginn ging in der Leitstelle ein Notruf ein: „Eingeklemmte Person unter einem Pkw“. Sofort sprangen die Kinder in ihre Fahrzeuge um mit Blaulicht und Martinshorn zur Einsatzstelle zu eilen. Gruppenführer Till Bauer erkundete genau die Lage und gab danach, der hinter dem Fahrzeug angetretenen Gruppe, seine Befehle. Eine Person war unter dem Fahrzeug eingeklemmt und musste mit Lufthebern befreit werden.

Der Tag war für die kleinen Feuerwehrleute sehr arbeitsreich. Im Laufe des Tages mussten sie noch zu einem Brand ausrücken. Routiniert löschten sie den Brand mit zwei vorgenommenen Strahlrohren. Damit das Feuer nicht auf das angrenzende Gebäude übergriff, bauten sie noch ein Hydroschild auf. Damit kann eine Armatur bei der Feuerwehr, mit dem man eine Wasserwand erzeugen kann.

Am Ende eines arbeitsreichen Tages ließen sich die kleinen Beamten ihren schwer erarbeiteten Lohn bei der Bank ausbezahlen. Die Saarminis (die Währung im Minisaarland) wurden im Minimarkt sofort umgesetzt.

Müde aber glücklich kehrte die Mini-Feuerwehr wieder nach Wallerfangen zurück. Als kleine Belohnung für ihren arbeitsreichen Tag durften sich die kleinen Einsatzkräfte mit einem leckeren Eis belohnen.

zurück